Freitag, 28. Februar 2014

Wachteleier - wie sie bei Allergien helfen können

Heilwirkung der Wachteleier


Wachteleier werden schon über 3000 Jahre lang bei verschiedensten Krankheiten und Leiden eingesetzt. 
Vor einigen Jahren noch als Hausmittel belächelt, bestätigen in der Zwischenzeit zahlreiche Studien die Wirksamkeit der Wachteleier bei dirversen Krankheiten. Bei folgenden Leiden können die Wachteleier Linderung oder sogar Heilung verschaffen.


Heilwirkung der Wachteleier bei Allergien

Das Auftreten von Allergien hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Man geht davon aus, dass inzwischen 20-30% aller Menschen an Allergien leiden. Wie es derzeit aussieht, nimmt dieser Trend immer noch weiter zu.
Früher hat man viele Hausmittel gegen diese Leiden verwendet. Dieser enorme Wissensschatz ist aber lange Zeit in Vergessenheit geraten.
In den letzten Jahren ist zu beobachten, dass diese Hausmittel verstärkt Gegenstand der Forschung werden. Inzwischen wird von fast allen Wissenschaftlern bestätigt, dass Wachteleier Allergien lindern und teilweise auch heilen.
Das französiche Laboratorium L.B.A. Saint-Ambroise hat, neben zahlreichen anderen, ein Präperat aus getrockneten und zermahlenen Wachteleier entwickelt, welches gegen zahlreiche Allergien erfolgreich eingesetzt wird. 
Auch wurde bereits in zahlreichen Feldversuchen festgestellt, dass bei über 80% der Probanten bereits nach wenigen Wochen des Konsums von Wachteleier wesentliche Verbesserungen erkennbar waren.

Weitere Heilwirkungen der Wachteleier

Neben der Heilwirkung der Wachteleier bei Allergien sind noch folgende Wirkungen von Wachteleier bekannt:
  • bei Hauterkrankungen
  • positive Wirkungen auf den Blutdruck
  • Herz-, Nierenproblemen
  • Magenproblemen
  • Asthma
  • Diabetis
  • Neurodermitis
  • Migräne
  • Verdauungsprobleme
  • um Abwehkräfte zu stärken
  • zur Entgiftung und Entschlackung
  • zur Vitalisierung des Körpers