Montag, 9. Mai 2016

Carvacrol in Oregano-Öl: beeindruckende Eigenschaften

Oregano-Öl mit erstaunlicher Wirkung


(Quelle: Wiki)


Die meisten kennen Oregano als ein ein warmes und pikantes Gewürz, das Pastasaucen oder Pizza großen Geschmack verleiht. Was viele nicht wissen, ist, dass die aktive Komponente Carvacrol in diesem mediterranen Kraut beeindruckend heilende Eigenschaften hat.

Carvacrol kann die harte Außenschale des Norovirus effektiv aufbrechen. 


Der Norovirus hatte zu Beginn dieses Jahres Schlagzeilen gemacht, als sich mehr als 600 Personen auf einem Kreuzfahrtschiff der Royal Caribbean damit infiziert hatten. Das war nicht der erste Vorfall dieser Art. Das Virus ist hoch ansteckend und eine sehr häufige Ursache von lebensmittelbedingten Erkrankungen. Obwohl die meisten infizierten Menschen sich nach etwa einer Woche wieder erholen, kann es für Menschen mit bereits bestehenden schweren Erkrankungen tödliche Folgen haben.

Forschungen unter Leitung von Dr. Kelly Helle an der Universität von Arizona zeigten auf, dass Carvacrol potentiell als Lebensmittel und als Sanitärreiniger für Oberflächen verwendet werden könnte. Die Fähigkeit von Carvacrol die externen Proteine ​​des Virus aufzubrechen, bedeutet, dass es für das Norovirus unwahrscheinlich ist, jemals Resistenzen zu entwickeln. Darüber hinaus ist Carvacrol sicher und nicht korrosiv. 

Das ist besonders interessant, weil Carvacrol daher anstelle von Bleichmitteln als sicherer Oberflächenreiniger in Schulen, Kindertagesstätten, Krankenhäusern, Reha-Einrichtungen und ähnlichen Einrichtungen verwendet werden könnte, in denen sich das Norovirus gerne ausbreitet.

Einige Ergebnisse zeigen auch deutliche Anti-Tumor-Wirkungen auf menschliche metastatische Brustkrebszellen. Die Forschung hat gezeigt, dass Carvacrol den Zelltod bei Krebs beschleunigt. 

Nach Recherchen von Dr. Supriya Bavadekar, Professor für Pharmakologie an der Long Island University/USA, zeigt Carvacrol ähnliche Ergebnisse, wenn es gegen menschliche Prostatakrebszellen angewendet wird.

"Wir testeten Carvacrol in verschiedenen Konzentrationen und über verschiedene Zeiträume gegen menschliche Prostatakrebszellen und konnten, die Hemmung von Krebszellen feststellen", sagt Dr. Bavadekar.


Am häufigsten wird Oregano-Öl dazu verwendet, Warzen zu entfernen. Oregano-Öl ist sehr stark und kann die Haut verbrennen, wenn es unverdünnt eingesetzt wird. Wenn Sie Oregano-Öl einsetzen wollen, um Warzen zu entfernen, stellen Sie sicher, dass es in einem Trägeröl wie Olivenöl oder Kokosöl verdünnt wird. Probieren Sie einmal fünf Tropfen Oregano-Öl in 20 Tropfen Olivenöl und tragen Sie es vorsichtig mit einem Wattestäbchen auf die Warze auf. Machen Sie dies zweimal täglich, bis die Warze trocknet und von selbst abfällt.



REFERENCES

[1] Use of rosemary, oregano, and a commercial blend of essential oils in broiler chickens: in vitro antimicrobial activities and effects on growth performance. Mathlouthi N, Bouzaienne T, Oueslati I, Recoquillay F, Hamdi M, Urdaci M, Bergaoui R. Department of Animal Production, Ecole Supérieure d'Agriculture du Kef, University of Jendouba, 7119 Le Kef, Tunisia, France.
[2] Antimicrobial activity of carvacrol: current progress and future prospectives. Nostro A, Papalia T. Pharmaco-Biological Department, Faculty of Pharmacy, University of Messina, Italy.
[3] Anti-proliferative and pro-apoptotic effect of carvacrol on human hepatocellular carcinoma cell line HepG-2. Yin QH, Yan FX, Zu XY, Wu YH, Wu XP, Liao MC, Deng SW, Yin LL, Zhuang YZ. Department of Medical Oncology, The First Affiliated Hospital of University of South China, Hengyang, 421001, People's Republic of China.
[4] Apigenin Attenuates Insulin-Like Growth Factor-I Signaling in an Autochthonous Mouse Prostate Cancer Model. Shukla S, Maclennan GT, Fu P, Gupta S. Department of Urology, Case Western Reserve University, 2109 Adelbert Road, Wood Research Tower, RTG01, Cleveland, Ohio, 44106, USA.
[5] Plant flavone apigenin inhibits HDAC and remodels chromatin to induce growth arrest and apoptosis in human prostate cancer cells: In vitro and in vivo study. Pandey M, Kaur P, Shukla S, Abbas A, Fu P, Gupta S. Department of Urology, Case Western Reserve University, Cleveland, Ohio.
[6] Anticancer properties of flavonoids: roles in various stages of carcinogenesis. Clere N, Faure S, Martinez MC, Andriantsitohaina R. INSERM UMR U694, Université d'Angers, Angers, France.
[7]Carnosol: A promising anti-cancer and anti-inflammatory agent. Johnson JJ. University of Illinois at Chicago, College of Pharmacy, Department of Pharmacy Practice, USA; University of Illinois at Chicago Cancer Center, Carcinogenesis & Chemoprevention Research Program, USA.
[8] Turmeric article from Wikipedia http://en.wikipedia.org/wiki/Turmeric
[9] Long Island University Press Release.
[10] Chemical composition and protective effect of oregano (Origanum heracleoticum L.) ethanolic extract on oxidative damage and on inhibition of NO in LPS-stimulated RAW 264.7 macrophages. Conforti F, Marrelli M, Menichini F, Tundis R, Statti GA, Solimene U, Menichini F. Department of Pharmaceutical Sciences, Faculty of Pharmacy, Nutrition and Health Sciences, University of Calabria, Italy.
[11] Flavonoids in tropical citrus species. Roowi S, Crozier A. Plant Products and Human Nutrition Group, Graham Kerr Building, School of Medicine, College of Medical, Veterinary and Life Sciences, University of Glasgow, Glasgow G12 8QQ, United Kingdom.
[12] Anticancer properties of flavonoids: roles in various stages of carcinogenesis. Clere N, Faure S, Martinez MC, Andriantsitohaina R. INSERM UMR U694, Université d'Angers, Angers, France.
[21] Plant names in other languages: Porcher Michel H. et al. 1995 - 2020, Sorting Origanum Names. Multilingual Multiscript Plant Name Database - A Work in Progress. Institute of Land & Food Resources. The University of Melbourne. Australia. < http://www.plantnames.unimelb.edu.au/Sorting/Origanum.html > (2007).
[22] Pixabay image under Public Domain License CC0 1.0 Universal (CC0 1.0).
http://www.herbcyclopedia.com/item/oregano-active-constituent-kills-prostate-cancer-cells-2