Samstag, 21. Juni 2014

Guanàbana - gegen alle Arten von Infektionen und Parasiten


Guanábana (Graviola)




Die Guanábana, auch als Stachelannone oder brasilianischer Zuckerapfel bekannt, ist eine der Pflanzen, die in der ganzen Welt populär wurde, wegen der hervorragenden Eigenschaften, die ihr zugeschrieben werden. 

Der Baum ist niederwüchsig und wird in Brasilien als Graviola, als Guanabana in Spanisch und mit dem langweiligen Namen "soursop" auf Englisch bezeichnet (Anm. d. Übersetzers: auf Deutsch Stachelannone oder Sauersack). 

Die Frucht ist sehr groß und das süßsaure weiße Fruchtfleisch wird einfach gegessen oder, was gebräuchlicher ist, zu Fruchtgetränken und Sorbets verarbeitet.

Abgesehen davon, dass es ein Heilmittel für Krebs ist, hat die Graviola ein breites Spektrum an antimikrobiologischen Wirkstoffe sowohl für bakteriologische als auch Pilzinfektionen, wirkt gegen innere Parasiten und Würmer, senkt hohen Blutdruck und wird gegen Depressionen, Stress und nervöse Störungen verwendet.




Details zur medizinischen Wirkung:


Die Forschung zeigt, dass mit Auszügen aus diesem wunderbaren Baum es nun möglich ist:
  • Krebszellen sicher und effektiv mit einer vollständig natürlichen Therapie zu bekämpfen, ohne dass extreme Übelkeit, Gewichtsverlust und Haarausfall verursacht wird.
  • Ihr Immunsystem zu schützen und tödliche Infektionen zu vermeiden.
  • Sich stärker und gesünder im gesamten Verlauf der Behandlung zu fühlen.
  • Ihre Energie zu steigern und Ihre Einstellung zum Leben zu verbessern.
Die Quelle dieser Informationen ist ebenso erstaunlich:
Sie kommt von einem der größten amerikanischen Pharmazieunternehmen, und ist die Frucht von über 20 Labortests, die seit den 1970er Jahren durchgeführt worden sind.
Was diese Tests ergaben war nichts weniger als Atem beraubend...

Auszüge aus dem Baum bewirkten:
  • Effizientes Angreifen und Abtöten bösartiger Zellen von 12 verschiedenen Krebsarten, darunter Darm-, Brust-, Prostata-, Lungen- Bauchspeicheldrüsenkrebs.
  • Verbindungen der Auszüge erwiesen sich als bis zu 10.000mal wirksamer für die Verlangsamung des Wachstums von Krebszellen als Adriamycin, ein häufig verwendetes Chemotherapeutikum!
  • Dazu kommt, dass im Gegensatz zur Chemotherapie die Verbindung, die aus dem Graviola Baum extrahiert wird, selektiv nur Krebszellen angreift und abtötet. Es kommen keine gesunden Zellen zu schaden!
Die erstaunlichen krebsbekämpfenden Eigenschaften des Graviola Baums wurden umfassend recherchiert - warum haben Sie nichts darüber gehört?

Die Pharma-Industrie begann die Suche nach einem Heilmittel für Krebs und ihre Forschung zentrierte sich auf den Graviola, einem legendären heilenden Baum aus den Regenwäldern Amazoniens.

Es stellt sich heraus, dass der Pharmakonzern fast sieben Jahre investierte und versuchte, zwei der stärksten Wirkstoffe zur Krebsbehandlung des Graviola Baumes zu synthetisieren. Wenn sie diese isolieren und synthetisch geschaffene Klone davon herstellen könnten, was den Graviola so potent macht, würden sie in der Lage sein, es zu patentieren und ihr Geld zurück zu bekommen. Ach, sie rannten gegen eine Mauer.

Das Original konnte einfach nicht repliziert werden.

Haftungsausschluss: Sämtliche Beiträge und Inhalte des Posts sind sorgfältig recherchiert. Dennoch ist eine Haftung ausgeschlossen.


Links zum Thema