Sonntag, 22. Juni 2014

Eis am Stiel mit Früchten

Schneller Nachtisch: Eis am Stiel, kalte Früchte



Eis ist immer willkommen und ein schneller Nachtisch noch dazu. Zwar muss das Eis einige Zeit ins Gefrierfach, aber die Herstellungszeit selbst ist dafür umso geringer. Wenn Sie ein wenig vorausschauend planen, ist die köstliche Erfrischung immer fertig, sobald Sie sie brauchen. Eis am Stiel, gefrorene Früchte und andere schnelle Eissorten sind aber nicht nur schnell, sondern auch köstlich!
Schneller Nachtisch: Eis am Stil

Eis am Stiel

Ein besonders schneller Nachtisch ist natürlich Eis am Stiel. Sie erinnern sich doch sicher noch an Fruchtzwerge, die man eine Zeit lang gerne mit einem Löffel eingefroren hat? Diese Art der Abkühlung ist immer noch beliebt und funktioniert auch mit dem Lieblingsjoghurt Ihrer Wahl. Auch Mascarpone, Créme fraîche oder Schmand lassen sich einfrieren und mit Früchten wie Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren, Bananen und Kirschen, sowie Nüssen, Karamell, Nutella oder Schokolade vermischen. Füllen Sie die cremige Masse einfach in Eisförmchen, Tassen, Gläser, Joghurtbecher, Muffinförmchen oder in essbare Waffelbecher. Dann nur noch einfrieren und losschlecken!

Eis aus gefrorenen Früchten

Schneller Nachtisch gefällig? Sie können es sich auch noch einfacher machen! Gefrierschrank auf, gefrorene Früchte raus, kurz durchmixen - fertig ist das schnellste Fruchteis für zu Hause! Selbstverständlich lässt sich solch ein Fruchteis aus jeder beliebigen Frucht herstellen, die Sie vorher eingefroren haben. Mit etwas Zucker und Säure - zum Beispiel aus Limettensaft - verleihen Sie dem fruchtigen Vergnügen den letzten Kick, ein Löffel Joghurt oder Schmand rundet das Ganze ab. Ebenso schnell wie mit den gefrorenen Früchten zaubern Sie ein Fruchteis mit tiefgekühltem Fruchtpüree. Dieses ist in den verschiedensten Geschmacksrichtungen im Internet erhältlich, lässt sich aber selbstverständlich auch selbst herstellen, indem man ganze frische Früchte püriert und einfriert. Fruchtpürees aus 100% Frucht mit etwas Wasser mixen, je nach gewünschter Konsistenz, und schon haben sie eine reine Fruchterfrischung.
Auch Sorbet, Granité, Frozen Yogurt oder traditionelles Speiseeis wie aus der Eisdiele lassen sich schnell zubereiten - und häufig sogar ohne Eismaschine. Eis eignet sich auch hervorragend, wenn man ein Dessert für viele Personen, liebe Gäste oder für eine Party vorbereiten muss und es sich einfach machen möchte. Zwei von unendlich vielen Rezepten für schnelles Eis haben wir Ihnen beschrieben. Andere Rezepte für schnelle Nachtische mit Eis - die nebenbei meist auch günstig sind - finden Sie auch in unserer Rezeptstrecke auf der nächsten Seite! 

Nutella-Mascarpone Eis

Zutaten
250 g gefrorene Mascarpone
1 Becher Crème fraîche
3 EL Nutella  evtl. einen Schuss Amaretto
Zubereitung
Gefrorene Mascarpone in grobe Stücke zerteilen und mit der Creme fraîche in den Mixer geben. Kurz durchmixen, dann das Nutella und wenn gewünscht den Amaretto hinzufügen. Zügig weiter mixen, damit das Nutella sich gut verteilt, die Masse aber trotzdem nicht zu flüssig wird. Dann in kleine Gläschen, Schälchen, Becher oder auch Waffelbecher füllen und für 45 bis 60 Minuten in den Gefrierschrank stellen. Mit Schokoraspeln, Keksbröseln oder auch Früchten garnieren und leicht angetaut servieren. 

Waldmeister Eis

Zutaten
250 g gefrorene Mascarpone
200 g Crème fraîche
evtl. etwas Milch
1 Beutel instant Waldmeister-Götterspeise (für 500 ml Flüssigkeit)
Zubereitung
Die gefrorene Mascarpone grob zerteilen und mit der Creme fraîche in den Mixer geben. Kurz durchmixen, dann das Waldmeisterpulver dazugeben. Mixen bis sich alle Stückchen aufgelöst haben, evtl. etwas Milch dazu, falls die Masse zu fest wird. In kleine Gläschen, Muffinförmchen oder Waffelbecher füllen und für ca. 20 bis 30 Minuten in den Gefrierschrank geben. Mit einer frischen Erdbeere garniert, leicht angetaut servieren - fertig ist Ihr schneller Nachtisch!