Sonntag, 19. April 2015

Abnehmen mit Pistazien? Wie geht das?

Wussten Sie, dass Pistazien nicht nur gesund sind, 
sondern auch beim Abnehmen helfen?






Forscher der Universität von Kalifornien in Los Angeles haben in einer Studie herausgefunden, dass Pistazienfans schneller abnehmen: Mehr als drei Monate lang gaben sie 52 übergewichtigen Testpersonen, die unterschiedliche Diäten machten, als Snack entweder 45 g Pistazien oder 60 g Salzgebäck zu knabbern.


Das überraschende Ergebnis:

Obwohl sie weit mehr Fett als Salzgebäck enthalten, sorgten die gesunden Pistazien dafür, dass die damit verköstigten Probanden im Vergleich zur anderen Gruppe schneller einen niedrigeren BMI-Wert erreichten. Außerdem lag ihr Triglyzerid-Wert bei Blutuntersuchungen niedriger.
Triglyzeride sind Nahrungsfette, die das Körperfettgewebe speichern – je höher der Wert ist, desto wahrscheinlicher besteht Übergewicht und umso höher liegt das Risiko für Folgekrankheiten.

Fakten über die Pistazie


Pistazien sind ein leckerer und nährstoffreicher Snack, der mehr als 15 wichtige Nährstoffe, darunter Antioxidantien, Ballaststoffe und pflanzliche Proteine besitzt.

Antioxidantien schützen den Körper vor Erkrankungen. Oxidation, ein Prozess, der durch natürliche Körperfunktionen wie Bewegung auftritt, produziert freie Radikale. Diese freien Radikale können gesunde Zellen angreifen und schwächen. Antioxidantien wie Vitamin E und Carotinoide, die Beta-Carotin und Lutein enthalten, schützen die Zellen vor Schäden, die durch freie Radikale verursacht werden. Pistazien beinhalten Gamma-Tocopherol (eine Form von Vitamin E), Lutein / Zeaxanthin und Beta-Carotin (Carotinoide). Die Studie der Penn State University zeigt, dass die Anzahl der Antioxidantien im Blut erhöht wird, wenn Pistazien gegessen werden. Zudem senken Pistazien den Cholesterienwert des Körpers.

Pistazien sind eine cholesterinfreier Snack, die nur 1,5 Gramm gesättigte Fettsäuren und 13 Gramm Fett pro Portion enthalten. Eine Handvoll Pistazien (49 Stück) hat so viel Kalium (300 mg, 8 Prozent) wie eine Orange (250 mg, 7 Prozent) und ist damit die ideale gesunde Zwischenmahlzeit.




Über die American Pistachio Growers

Die American Pistachio Growers (APG) sind ein landwirtschaftlichen Verband von Pistazien-Anbauern, Verarbeitern und Partnern aus der Industrie in Kalifornien, Arizona und New Mexico. Diese Staaten liefern 100 Prozent der heimischen Pistazien-Produktion. APG Pistazien sind der “Offizielle Snack” der Amerikanischen Wasserball Frauen- sowie auch Männermannschaften und der Miss California. Die American Pistachio Growers haben es sich zum Ziel gemacht über die ernährungsphysiologischen Vorteile von Pistazien aufzuklären. Weitere Informationen gibt es auf www.americanpistachios.de

Studien


Dr. Constance J. Geiger, die Ernährungsberaterin der American Pistachio Growers, bestätigt die gewonnenen Erkenntnisse aus der Studie: " Die Ergebnisse bekräftigen, dass Nüsse nährstoff- und energiereich sind, unterstützen die Behauptung aber nicht, dass der vermehrte Verzehr zu einer unerwünschten Gewichtszunahme führe. Tatsächlich wurde das Gegenteil festgestellt, denn der Verzehr von Nüssen in gemäßigten Mengen erhöht das Körpergewicht nicht.“

Neben Pistazien untersuchte die Studie auch Mandeln, Walnüsse und Erdnüsse. Die Autoren beachteten dabei epidemiologischen Studien sowie kurzzeitigen Ernährungsstudien.

Obwohl Nüsse einen hohen Fettgehalt haben, fand man heraus, dass die meisten ungesättigten Fettsäuren nicht vollständig vom Körper verarbeitet werden. Aufgrund des Energiegehalts, den Proteinen und Ballaststoffen, die Pistazien enthalten, kann der übermäßige Verzehr von Nahrungsmitteln mit Hilfe von Pistazien reduziert werden. Die Untersuchung zeigte, dass der häufige Konsum von Nüssen das Risiko von Fettleibigkeit bei gesunden Probanden senkt. 

Die Autoren schlussfolgerten, dass die Einbeziehung der Nüsse in die tägliche Ernährung in Mengen von 30-50g verschiedene gesundheitliche Vorteile hat, unter anderem die Verringerung des Risikos von Herzerkrankungen. Von diesen Vorteilen kann profitiert werden, ohne dass ein Risiko einer Gewichtszunahme besteht.

Pistazien enthalten Antioxidantien, die wichtig für die Gesundheit sind

In der zweiten Studie, die im Januar 2013 in der Nutrition veröffentlicht wurde, stellte man fest, dass Pistazien wichtige Antioxidantien enthalten. Diese Antioxidantien, ähnlich denen, die in Obst und Gemüse zu finden sind, werden während der Verdauung freigesetzt und helfen dem Körper, gesund zu bleiben. Die Ergebnisse dieser Studie wurden bereits 2012 bei der American Society of Nutrition Konferenz in San Diego vorgestellt.

Die Untersuchung wurde durch die Modell Gut Group am Institute of Food Research (IFR) in Großbritannien in Zusammenarbeit mit der Universität Messina in Italien durchgeführt. Dabei fanden die Wissenschaftler wichtige Inhaltsstoffe mit starken antioxidativen Eigenschaften wie Polyphenole (Catechine), Carotinoide (beta-Carotin, Lutein, Zeaxanthin und) und Gamma-Tocopherol (Vitamin E), als Bestandteile der Pistazie. Die Studie wurde von den American Pistachio Growers finanziell unterstützt.

Dr. Giuseppina Mandalari, wissenschaftliche Mitarbeiterin am IFR und Studienleiterin schlussfolgert:

 "Diese Ergebnisse zeigen, wie bioaktive Verbindungen während der Verdauung freigesetzt und vom Körper aufgenommen werden. Diese Nährstoffe bewirken einen positiven Zusammenhang zwischen dem Verzehr von Pistazien und der Gesundheit des Menschen.“

Die Nährstoffaufnahme, der in Pistazien enthaltenden sekundären Pflanzenstoffe, ist für die Gesundheit des Körpers von Bedeutung, besonders wenn man den Nährstoffgehalt von Pistazien mit denen in Nahrungsergänzungsmitteln vergleicht.




Quellen:
Vadivel V, Kunyanga CN, Biesalski HK. Health benefits of nut consumption with special reference to body weight control. Nutrition. 2012. Nov-Dec;28(11-12):1089-97. doi: 10.1016/j.nut.2012.01.004.

Mandalari G, Bisignano C, Filocamo A, Chessa S, Sarò M, Torre G, Faulks RM, Dugo P. Bioaccessibility of pistachio polyphenols, xanthophylls, and tocopherols during simulated human digestion. Nutrition. 2013 Jan;29(1):338-44. doi: 10.1016/j.nut.2012.08.004. PubMed PMID: 23237656.

Kay CD, Gebauer SK, West SG, Kris-Etherton PM. Pistachios increase serum antioxidants and lower serum oxidized-LDL in hypercholesterolemic adults. Journal of Nutrition. 2010 Jun;140(6):1093-8. doi: 10.3945/jn.109.117366. Epub 2010 Mar 31. PubMed PMID: 20357077; PubMed Central PMCID: PMC3140215.
Wiebke Reimers / ten°east communications GmbH