Sonntag, 19. April 2015

Pistazienkonsum vermindert oxidiertes LDL

Pistazienkonsum vermindert oxidiertes LDL





LDL (Low Density Lipoprotein) gehört zu den Lipoproteinen, die wichtige Transportstoffe für im Blutplasma wasserunlösliche (lipophile) Substanzen wie Cholesterin, Fettsäuren und Phospholipide sowie fettlösliche Vitamine, etwa Vitamin E und Vitamin A, sind. Oxidiertes LDL entsteht durch Umweltgifte, freie Radikale oder durch Schadstoffe. Dringt das oxidierte LDL in die Körperzellen ein, entstehen Schaumzellen, die zusammen mit dem Cholesterin die Arterien verstopfen. Folglich spielt oxidiertes LDL eine bedeutende Rolle bei der Entstehung und dem Krankheitsverlauf von Arteriosklerose. 
Um diesen Prozess entgegenzuwirken, ist eine ausreichende Menge an Antioxidantien im menschlichen Körper wichtig. 
Pistazien sind im Vergleich zu anderen Nüssen besonders reich an Antioxidantien, wie Lutein, Vitamin A und E, aber auch an Selen, Flavonoiden und Proanthocyanidinen.

Die Studie von Kay et al. (2010) untersuchte den dosisabhängigen Effekt von Pistazienauf den antioxidativen Status im Serum und auf die Konzentration des oxidierten LDLs bei 28 Probanden mit Herzkreislauferkrankungen. Alle Studienteilnehmer führten eine dreistufige Diät durch, nachdem sie für zwei Wochen eine westliche Ernährung zu sich genommen hatten. 
Zu Studienbeginn war folglich für alle Probanden die Ausgangssituation gleich. Über einen Zeitraum von jeweils vier Wochen hielten die Studienteilnehmer eine Kontrolldiät ohne Pistazien, konsumierten 32-63 g Pistazien pro Tag (10 % der Gesamtenergiezufuhr) und 63-126 g Pistazien pro Tag (20 % der Gesamtenergiezufuhr).

Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass die Probanden nach der pistazienreichen Diät einen höheren antioxidativen Status im Blut hatten als nach der Kontrolldiät. Des Weiteren wurde beobachtet, dass die Probanden nach der 3. Diätstufe (63-126 g Pistazien pro Tag) eine signifikant geringere Konzentration an oxidiertem LDL im Serum aufwiesen als zu Studienbeginn. 
Die Erhöhung der antioxidativen Parameter, wie Lutein und Vitamin E, korreliert folglich mit einer Senkung des oxidierten LDLs. 
Die Studienergebnisse bestätigen, dass eine gesunde Ernährungsweise, die den Konsum von Pistazien beinhaltet, positiv dazu beiträgt, das oxidierte LDL bei Personen mit Hypercholesterinämie zu senken. Die präventive Eigenschaft der Pistazien liegt in dem hohen Gehalt an Antioxidantien begründet.


Quelle:
Kay Colin D., Gebauer Sarah K., West Sheila G., Kris-Etherton Penny M. (2010): Pistachios Increase Serum Antioxidants and Lower Serum Oxidized-LDL in Hypercholesterolemic Adults. The Journal of Nutrition, S. 1093-1098.